Brandschutzklasse Bfl-s1 – Flammschutz in Arbeitsplatzmatten

Als Hersteller von ergonomischen Arbeitsplatzmatten ERGOLASTEC hat die Forschungs- und Entwicklungsabteilung bei KRAIBURG Austria viele Möglichkeiten, sich auf die diversen Einsatzgebiete der Matten einzustellen. Geht es um den Brandschutz, wie in diesem Artikel der Fall, ist es für uns als Hersteller eine Selbstverständlichkeit, hochwertigen Flammschutz in die Gummimatte mit einzuarbeiten, um das Risiko einer Brandentstehung und -ausbreitung zu verringern, Fluchtzeiten im Brandfall zu verlängern und demensprechend zum Schutz von Menschenleben und Sachwerten beizutragen.

 

BRANSCHUTZKLASSEN von Bodenschutzmatten

Die Brandschutzklassen sind in verschiedenen Stufen unterteilt und erfüllen einen großen Zweck für die Sicherheit und Eindämmung der Brandgefahr. Für alle Bodenbeläge gilt die Brandschutzprüfung der Europäische Klasse EN13501-1. Hier werden alle Bodenbeläge eingestuft und besonderen Tests unterzogen, um die Brennbarkeit zu bestimmen.

Nach der Europäischen Klasse EN13501-1 für Bodenbeläge gibt es die zusätzliche Bezeichnung „fl“ für „flooring“. Diese Zuordnung erfolgt durch Brandversuche und kann so genau vorgenommen werden.

Was bedeutet zusammengefasst die EN-Klassifizierung „EN13501-1 Bfl-s1“ für eine Arbeitsplatzmatte:

  1. EN13501-1 ist die Abkürzung für die Klassifizierungsnorm. Sie legt das Verfahren zur Klassifizierung des Brandverhaltens von Bauprodukten fest.
  2. B ist die Klasse des Bauproduktes = Schwer entflammbar
  3. „fl“ ist die Abkürzung für „flooring“, der Bodenbelag der gesondert behandelt wird.

„s“ ist die Abkürzung für „smoke“. Ist das Gummimaterial s1 ausgewiesen, bedeutet dies keine oder kaum Rauchentwicklung.

 

SCHWER ENTFLAMMBAR – WAS BEDEUTET DIES?

Generell gilt: Bodenbeläge dürfen in öffentlichen Gebäuden nur mit der Brandschutz-Zertifizierung „schwer entflammbar“ verbaut werden. Sowohl in Österreich, Deutschland oder auch in Europa gelten genormte Vorschriften, damit es in Brandfällen nicht zu komplexen Katastrophen kommt. Hier spielen auch die Bodenbeläge und die Bodenschutzmatten im Speziellen eine sehr wichtige Rolle. Denn stellt man sich vor, in einer Produktionsfirma kommt es an einem Schweißarbeitsplatz zu einem Brandfall, leicht entflammbare Materialien entzünden sich und das Feuer greift innerhalb von Sekunden oder Minuten um sich. So würde ganz schnell die Produktionsfirma in Flammen aufgehen und die MitarbeiterInnen wären aufgrund der zusätzlichen Rauchentwicklung in Lebensgefahr. Die EN13501 berücksichtigt alle diese Gefahren – somit haben dessen Vorgaben und Verordnungen eine wichtige Berechtigung.

In geschlossenen Gebäuden dürfen also nur Bodenbeläge mit der Zertifizierung „schwer entflammbar“ verbaut werden. Dies gewährleistet zum einen, dass die zertifizierten Böden das Feuer nicht verbreiten und zum anderen dass das Sicherheitslevel einer Firma deutlich erhöht wird. Zugelassene Böden für Produktionshallen mit Funkenflug beispielsweise oder für öffentliche Gebäude wie Messen, Events und Geschäften müssen also, entweder die alte Bezeichnung B1 oder bereits die neue Klassifizierung Bfl-s1 tragen. Die Klassifizierung „unbrennbar“ für Bodenbeläge gilt nur an den öffentlichen Bereichen, die über keine Sprinkleranlage verfügen.

Die ergonomischen Arbeitsplatzmatten ERGOLATEC® Fire verfügen über die Klassifizierung Bfl-s1 und können bedenkenlos an den unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden, wo sie auch ihren Zweck erfüllen.

 

SICHERHEIT AM ARBEITSPLATZ mit ERGOLASTEC

Die ERGOLASTEC® Bodenschutzmatten sind mit der Bfl-s1 Brandschutzklasse versehen und qualifizieren sich so für unterschiedliche Einsatzzwecke im industriellen Bereich. Sie bestehen aus hochwertigem Gummimaterial und erhalten ihre Form infolge eines Pressvorgangs. Wichtig ist hier zu wissen, dass die gesamte Gummimatte nach EN13501-1 getestet und eingestuft wurde. Mit der Einstufung Bfl-s1 fällt die ERGOLASTEC® Bodenschutzmatte unter der Rubrik „schwer entflammbar“ und eignet sich somit für eine Vielzahl an verschiedenen Verwendungsmöglichkeiten mit Geh- und Steharbeitsbereichen:

  • Produktionshallen
  • Schleif- und Schweißarbeitsplätzen
  • Bodenbelag für Fachmessen
  • Einzelhandel – Einsatz am Point of Sale in Geschäften
  • Öffentlichen Gebäuden
  • Geschlossene Gebäuden
  • und vieles mehr

 

Die ERGOLASTEC® fire ist gemäß EN13501-1/Bodenbelagsprüfung flammgeschützt und somit auch für den Einsatz in öffentlichen Gebäuden geeignet. Das Brandverhalten wurde auf Bfl klassifiziert. Die zusätzliche Klassifizierung in Bezug auf Rauchentwicklung ist s1.

In Zusammenarbeit mit der Firma Gesenkschmiede Bernhofer in Österreich wurde unsere hochwertige Arbeitsplatzmatte ERGOLASTEC® fire auf ihre flammbeständigen Eigenschaften zusätzlich getestet. Und das Ergebnis lässt sich sehen: die flammhemmende Bodenschutzmatte behält selbst bei hohen Temperaturen (1025°C) ihre Form!

Überzeugen Sie sich selbst – Video!